NDR - Als Bhagwan in den Norden kam (2022)

From The Sannyas Wiki
Jump to: navigation, search
still 01m 23s
still 01m 34s
This documentary was aired as an episode of the German NRD TV station series "Unsere Geschichte" (Our history).
Interviews with many North-German sannyasins. Impressions of the Parimal centre and of sannyas in the DDR.
NDR website:
Für die einen war Bhagwan ein Heiliger und ein Sinnstifter, für die anderen war der indische Guru nur ein Bürgerschreck und Scharlatan. Doch viele Tausend Norddeutsche folgten dem Prediger. Ende der 1970er-Jahre machten sich vorwiegend junge und von der bürgerlichen Gesellschaft frustrierte Menschen auf den Weg ins indische Poona und kamen in roten Gewändern als seine treuen Jünger*innen zurück. Von ihnen, den sogenannten Sannyasins, und ihren Lebenswegen handelt diese NDR Dokumentation.
"Ich wollte gar keine Sannyasin werden"
Die Lehrerin Lisa Lottig selbst - und auch ihre Freunde - hätten nie für möglich gehalten, dass sie mal einem Guru aus Indien folgen würde. Doch als vor rund 40 Jahren die Sommerferien vor der Tür standen, hatte sie niemanden, mit dem sie verreisen konnte. Der Tipp eines Freundes verschlug sie nach Poona. Und da hörte sie mit Hunderten anderer Menschen den Mann sprechen, der ihr Leben verändern würde: Bhagwan Shree Rajneesh, ein charismatischer Philosophieprofessor mit langem Bart und einnehmender Stimme: "Ich wollte gar keine Sannyasin werden. Aber Bhagwan sagte, tu' es und du wirst sehen, was passiert. Und dann ist so viel passiert in meinem Leben!"
Hunderttausende folgen Bhagwans Lebenscredo
Lebe im Hier und Jetzt, sagte der Meister. Meditiere und hoffe auf kein Paradies nach dem Tod. Sei achtsam mit dir. Diesem Credo folgten außer Lisa Lottig damals Hundertausende aus der ganzen Welt. Der Großteil von Bhagwans Jünger*innen kam aus Deutschland. Und dass Bhagwan die freie Liebe unter den Sannyasins predigte, machte ihn als "Sex-Guru" zum Ziel der deutschen Massenmedien: "Aber man möchte leben dürfen, dass man verschiedene Menschen liebt und von denen geliebt wird", meint Jagran, der noch heute zusammen mit etwa 70 anderen Sannyasins in einem Dorf bei Göttingen lebt.
Während der Dreharbeiten zu diesem Film stellte sich durch einen Zufall heraus, dass es damals sogar in der DDR eine kleine Gruppe Sannyasins gab, die Bhagwans Lehren folgte und nicht der SED. Swami Alnua Kalyan, mit bürgerlichem Namen Dietrich Raschke, betrieb damals auf Rügen sogar ein Meditationszentrum: "In unseren Stasi-Akten lasen wir Jahre später lustige Spitzelberichte. Die Staatssicherheit wusste nichts mit uns anzufangen und schien überfordert mit Bhagwans Lehren. Also ließen sie uns in Ruhe."
In seiner NDR Dokumentation erzählt Carsten Rau von den Menschen, die Bhagwan folgten und dafür von ihrer bürgerlichen Nachbarschaft beschimpft wurden. Doch das, was viele damals verschreckte, nennt man heute Achtsamkeit und wird inzwischen auf Seminaren gelehrt, auch in Großkonzernen. Von ehemaligen Sannyasins. Ein spannender und hoch unterhaltsamer Blick zurück auf die Tage, als Bhagwan in den Norden kam.
language
German
released
May 11, 2022 21:00 broadcast on German NDR TV
length
44 min

credits

Autor/in: Carsten Rau
Schnitt: Stephan Haase
Kamera: Boris Mahlau, Andrzej Król, Hans Tanz
Ton: Torsten Reimers, Augusto Castellano
Bildtechnik: Oliver Stammel
Redaktionelle Mitarbeit / Recherche: Andrea Pittlick
Sprecher/in: Stephan Schad
Redaktion: Christoph Mestmacher
Produktionsleiter/in: Tim Carlberg
Dank an die Osho International Foundation
Eine Produktion der Pier53 Flimproduktion im Auftrag des NDR.
Norddeutscher Rundfunk © 2022

see also

OshoFilmArchive catalog no : OFA00,286

film

the film at the NDR website

sources

NDR

the film at the NDR website

still gallery

  • still 00m 00s.

  • still 00m 20s.

  • still 00m 28s.

  • still 01m 57s.

  • still 02m 45s.

  • still 03m 11s.

  • still 05m 00s.

  • still 05m 28s.

  • still 05m 53s.

  • still 06m 39s.

  • still 06m 49s.

  • still 07m 16s.

  • still 07m 30s.

  • still 08m 02s.

  • still 08m 14s.

  • still 11m 17s.

  • still 11m 50s.

  • still 12m 01s.

  • still 12m 19s.

  • still 13m 44s.

  • still 14m 03s.

  • still 14m 22s.

  • still 16m 11s.

  • still 17m 36s.

  • still 21m 49s.

  • still 26m 04s.

  • still 27m 19s.

  • still 28m 40s.

  • still 31m 03s.

  • still 31m 46s.

  • still 34m 17s.

  • still 36m 22s.

  • still 41m 39s.